Mitdenken?

Haben Sie Vorschläge für die Gebietsentwicklung, die Sie mit uns teilen möchten?

Senden Sie uns Ihren Beitrag dann bitte über unser Kontaktformular. Herzlichen Dank für Ihre Mühe!

Gesellschaftliche Organisationen werden weiterhin in die Gebietsentwicklung einbezogen

Auch bei der Ausarbeitung der beiden Lagepläne – mit und ohne Flughafen – zu Entwürfen für Strukturperspektiven werden die gesellschaftlichen Organisationen intensiv einbezogen:

 

1.

Eine Arbeitsgruppe für Öffentlichkeitsbeteiligung berät sich monatlich mit der VTM über den Prozess und den Inhalt der Ausarbeitung der globalen Lagepläne. Bei diesen Beratungen, die Ende Oktober 2008 begonnen haben, handelt es sich um intensive Arbeitssitzungen. VTM und die Teilnehmer stellen gemeinsam die Tagesordnung fest.
Die Teilnehmer sind: die Landschaftsschutzverbände Stichting Lonnekerland und Landschap Overijssel, die Naturschutzorganisation Natuurmonumenten, die Stiftung Alternativen für den Flughafen Twente (Stichting Alternatieven Vliegveld Twente), die Handelskammer (Kamer van Koophandel) Twente, die Entwicklungsgesellschaft Oost NV und der Unternehmerverband VNO/NCW.

2.

Bis zum Frühjahr 2009 finden Arbeitsateliers statt, in denen die Teilnehmer gebeten werden, sich intensiv an der Ausarbeitung einiger Fallbeispiele oder Problemsituationen in dem Gebiet zu beteiligen. Alle Interessengruppen, die in der Gesellschaftlichen Plattform vertreten sind, sind eingeladen, eine Delegation zu diesen Arbeitsateliers zu entsenden.

DD

Beteiligung am Entwurf der globalen Lagepläne im vergangenen Jahr
Vor dem Sommer hat VTM den gesellschaftlichen Organisationen Gelegenheit gegeben, ein alternatives Gebietsentwicklungsmodell ohne Flughafen auszuarbeiten. Die Beteiligten haben nach intensiver Arbeit im April 2008 das so genannte T-XChange-Modell vorgelegt. Die Arbeitssitzungen fanden hauptsächlich im virtuellen Labor von T-XChange an der Universität Twente statt.
dd
Darüber hinaus hat die Stiftung Alternativen für den Flughafen Twente den Bericht De Twentse Basis ausgearbeitet, der sowohl ein Leitbild als auch einen Businessplan enthält. Das Leitbild wurde als Input für die Arbeitssitzungen in T-XChange verwendet. Der globale Lageplan A aus dem Bericht ist im Einklang mit den Ergebnissen des T-XChange-Prozesses und bietet Raum für die Initiative „Care & Cure Landgoed De Twentse Basis“, eine Nutzungsalternative auf der Basis von Gesundheits- und Erholungsfunktionen.

 

 Weitersenden